10.01.2018

AWAAIT stellt sein System zur automatischen Kontrolle von Schwarzfahrern vor

DETECTOR, ein maschinelles Lernsystem der künstlichen Intelligenz, wurde von UITP (Internationaler Verband für öffentliches Verkehrswesen) ausgezeichnet und von der Europäischen Union bezuschusst.

Das Software-Unternehmen AWAAIT mit Sitz in Barcelona wird anlässlich der IT-TRANS 2018, die vom 6. bis 8. März 2018 in Karlsruhe stattfindet, sein Kontrollsystem DETECTOR zur Bekämpfung des Schwarzfahrens vorstellen. Der internationale Verband für öffentliches Transportwesen UITP hat die bahnbrechenden Funktionen dieses Systems im Juni 2015 erkannt und das Unternehmen als einen der vier weltweiten Finalisten für den Preis Operational and Technical Excellence Award vorgeschlagen. Die Europäische Kommission hat das Projekt im Rahmen des KMU-Instruments von Horizon 2020 mit Fördermitteln unterstützt.

Bei DETECTOR handelt es sich um ein automatisches Echtzeit-Analysesystem, mit dem gegen das Schwarzfahren im ÖPNV vorgegangen wird. Über eine Reihe von Algorithmen des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz (AI-ML) werden Videodatenströme aus Kameras analysiert, die in der Nähe der Fahrscheinbarrieren angebracht sind. Das System liefert die Daten in Echtzeit und versorgt das Sicherheitspersonal mit äußerst präzisen Angaben. Den Fahrscheinkontrolleuren werden unverzüglich über eine mobile App Bilder zu Fahrgästen übermittelt, die schwarzfahren, wodurch ein rasches Eingreifen ermöglicht wird.

Kontrollen an zahlenden Fahrgästen werden daher deutlich eingeschränkt. Eine weitere Folge ist eine Verringerung von groß angelegten Fahrscheinkontrollen zur Eindämmung des Schwarzfahrens, was zu einer effizienteren Überwachung sowie zu mehr Vertrauen und einem erhöhten Zufriedenheitsgrad bei den zahlenden Fahrgästen führt. Darüber hinaus schlägt sich ein Rückgang der Schwarzfahrerquote direkt in einem wirtschaftlich nachhaltigeren ÖPNV nieder.

DETECTOR ist der erste erfolgreiche Versuch einer Verknüpfung von künstlicher Vision und Mobiltechnologie, mit der es Fahrscheinkontrolleuren gelingen soll zu verhindern, dass Fahrgäste zu dicht hintereinander die Fahrscheinbarrieren passieren und diese überspringen. FGC (Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya), ein Regionalbahnbetreiber in Barcelona und Entwicklungspartner, gab für die Testphase einen 70%igen Rückgang der Schwarzfahrerquote an. Außerdem konnten seit Einführung des Systems über 1,2 Millionen unnötige Einzelfahrscheinkontrollen an zahlenden Fahrgästen vermieden werden.

DETECTOR kommt zur Zeit in Barcelona in vier der wichtigsten Bahnhöfe des Regionalbahnbetreibers FGC zum Einsatz und wird in einem fünften eingebaut. Auch in einer anderen europäischen Stadt wurde ein Testlauf eingeführt, was den Beginn der globalen Expansionsphase des Systems einleitet.

Besuchen Sie AWAAIT auf der IT-TRANS: dm-arena / E26

Für mehr Informationen, wenden Sie sich an:

Awaait Artificial Intelligence, S.L.

Av. Diagonal 601, 8ª Planta

08028 – Barcelona (Spain)

Tel.: +34 93 255 61 07 - Fax +34 93 255 61 09

www.awaait.com

comm@awaait.com

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen