30.11.2020

Virtuelles Start-up Programm

In der virtuellen Start-up Zone werden insgesamt 27 junge Start-ups ihre innovativen Ideen und und Geschäftsmodelle präsentieren.

Neben neun deutschen Ausstellern sind 18 internationale Aussteller vertreten, unter anderem aus China, Israel, Japan, Kanada, Russland und den USA.

Auf der virtuellen Start-up Bühne wird an den ersten beiden Ausstellungstagen ein spannendes Programm angeboten:

Junge Unternehmen werden ihre neuesten Technologien in Fachvorträgen vorstellen. Sie finden unter anderem spannende Beiträge zur Mobilität im IoT-Zeitalter, zu Big Data und KI, um den öffentlichen Verkehr und Shared Mobility in einer Zeit nach der Corona-Pandemie zu verbessern.

Die Finalisten des Future Mobility Award, eine Auszeichnung für nachhaltige Mobilitätslösungen, und die Gewinner des INIT Students Award werden am Mittwochnachmittag ihre Innovationen vorstellen.

Das Start-Up Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

TODO: alt-text