Die IT-TRANS-Konferenz ist die weltweit führende Konferenz für digital optimierte und gesteuerte Mobilitätslösungen und deren Integration in öffentliche Verkehrssysteme. Seit 2008 treffen sich Entscheider und Branchenexperten alle zwei Jahre, um sich über digitale Lösungen auszutauschen, ins Gespräch zu kommen und diese weiterzuentwickeln. 2020 wird erstmals die Konferenz ausschließlich digital stattfinden.

Was Sie erwartet

Ob in Präsentationen, Podiumsdiskussionen oder interaktiven Scrums: Die IT-TRANS-Konferenz bietet eine Reihe verschiedener Veranstaltungsformate.

160 Referenten aus der ganzen Welt sprechen auf der IT-TRANS-Konferenz. Treffen Sie hier Branchenkenner und erweitern Sie ihr Netzwerk.

Themen wie Mobility-as-a-Service (MaaS), Mobility-on-Demand, Shared Mobiliy und autonomes Fahren stehen im Zentrum der IT-TRANS Konferenz.

Hintergründe und Themen zur IT-TRANS Konferenz

Die IT-TRANS-Konferenz in Karlsruhe ist der führende Branchentreffpunkt für Austausch und Generierung von Fachwissen und Ideen rund um den Einsatz von IT-Lösungen im öffentlichen Personenverkehr (ÖPV). Internationale IT-TRANS-Referenten sprechen über die neuesten Herausforderungen und Trends wie Shared Mobility oder Mobility-on-Demand. Die Besucher können sich eingehend über aktuelle Themen wie künstliche Intelligenz, autonomes Fahren, mobile Ticketsysteme und On-Demand-Dienste informieren, die die Welt der Mobilität neu definieren. Die Verkehrsbetriebe sind heute gefordert, geeignete Strategien zu entwickeln, um auch in Zukunft mithalten zu können.

Die Digitalisierung wird den öffentlichen Personenverkehr grundlegend verändern und neue Chancen und Herausforderungen mit sich bringen. Mit der Entwicklung neuer Technologien entstehen auch neue Geschäftsmodelle. Die Digitalisierung bringt vielfältige neue Chancen mit sich, wenn es beispielsweise um Effizienzsteigerung, Qualitätsoptimierung, Kostenreduzierung, Erschließung neuer Einnahmequellen und um die Verbesserung des Kundenerlebnisses und nachhaltige Kundenbindung geht.

Die Vorteile zeigen sich in Konzepten wie Mobility as a Service (MaaS) und neuen Technologien beispielsweise für autonomes Fahren. Gleichzeitig gilt es, die damit verbundenen Herausforderungen in Bezug auf Datenschutz und Cybersicherheit anzugehen. Die zunehmende Digitalisierung des öffentlichen Personenverkehrs geht mit einer exponentiellen Zunahme der Daten und Informationen einher, die aus vielfältigen Quellen gewonnen und von diversen Beteiligten verarbeitet werden.

Neue Akteure ermöglichen neue Veranstaltungsformate

Durch das Auftreten neuer Akteure am Markt ergeben sich neue Möglichkeiten für Partnerschaften. In einem breiten Spektrum an Veranstaltungsformaten wird die Konferenz den Fokus auf Innovationen und konkrete Empfehlungen für die Implementierung von IT-Lösungen richten. Den Rahmen bilden hochkarätig besetzte Plenarveranstaltungen, die sich mit der Digitalisierung der Branche, mit Smart-City und Smart-Traveller-Konzepten und mit der Zukunft der urbanen Mobilität befassen.

Referenten der IT-TRANS-Konferenz

Drei Tage lang werden in Karlsruhe integrierte Lösungen zur urbanen Mobilität auf der IT-TRANS-Konferenz - rein digital - vorgestellt und weiterentwickelt.

Informieren Sie sich hier über die Referenten der digitalen IT-TRANS Konferenz 2020.

Die UITP (Internationaler Verband für Öffentliches Verkehrswesen) und die Messe Karlsruhe veranstalten bereits zum siebten Mal die IT-TRANS Konferenz.
Neben der weiteren Integration von Ansätzen wie MaaS stehen 2020 vor allem autonomes Fahren, Shared Mobility und Mobility-on-Demand im Zentrum der Sessions und Vorträge. Erfahren Sie hier mehr über das digitale Konferenzprogramm 2020.