E-Poster-Sessions | IT-TRANS

E-Poster-Sessions

Brückenschlag zwischen Forschung und Praxis

In dieser neuen Veranstaltungsreihe – E-Poster-Sessions – werden die neusten Fortschritte und Innovationen im Bereich der urbanen Mobilität präsentiert.

Forschungsinstitute, Unternehmen und Akteure des öffentlichen Verkehrs werden neue Konzepte, praktische Anwendungen und Forschungsprojekte zu den Trends und Herausforderungen vorstellen.

Mittwoch, 4. März 2020, Halle 2

10.15 - 11.00 Uhr: Investigating Travel Choices und on-demand Mobility

On-demand Mobility und Shared-Mobility-Dienste: Untersuchung und Gestaltung ihrer tatsächlichen Auswirkungen auf städtische Verkehrssysteme, Geschäftsmodelle und Fahrgastverhalten.

  1. Untersuchung der Motivation der Nutzer von Pooling Services durch das Karlsruher Institut für Technologie (KIT).
  2. mobiTopp - Untersuchung von On-demand Mobility mit agentenbasierter Reise-Nachfrage-Simulation durch das Karlsruher Institut für Technologie (KIT).
  3. Innovative Geschäftsmodelle, die flexible und gemeinsame Mobilität in den Regionen Mitteleuropas gestalten: Lehren aus dem Shareplace-Projekt von Redmint Impresa Sociale.
  4. Stärkung des öffentlichen Verkehrs durch Verknüpfung anderer Verkehrsträger: eine Applikation mit dem agentenbasierten intermodalen Verkehrsnachfragemodell mobiTopp.

13.15 - 14.00 Uhr: Smart Mobility Design und Data Management

Intelligente Plattformen und Werkzeuge, kollaborative Prozesse und der Datenaustausch haben in den letzten Jahren bedeutende Entwicklungen erfahren. Wie können sie dazu beitragen, nutzerzentrierte Mobilitätsdienste und -infrastrukturen zu entwickeln?

  1. "My-TRAC" Mein persönlicher Reisebegleiter von der Universitat Politècnica de Catalunya.
  2. Einführung der Shift2Rail-Informationstechnologien zur Erleichterung der MaaS-Freigabe durch die UITP.
  3. BE OPEN "Europäisches Forum und oBsErvatorium für OPEN Wissenschaft im Verkehr" von ECTRI.
  4. Transportnetzwerk-Design (T. NODE) Werkzeug für den Entwurf öffentlicher Verkehrsnetze von TUMCREATE Limited.
  5. Schnittstelle des Privatwagens mit einer multimodalen, vorausschauenden Fahrplanauskunft und mit dynamischer Mitfahrgelegenheit durch Cityway.

15.15 - 16.00 Uhr: Fortschrittliche Technologien zur Neugestaltung der urbanen Mobilität

Verstehen der Auswirkungen von Konnektivität, Automatisierung und E-Mobilität auf städtische Mobilitätssysteme. Erkenntnisse aus der aktuellen Forschung und Innovation.

  1. Bewältigung der Herausforderungen der öffentlichen Akzeptanz von vernetzten und autonomen Fahrzeugen durch das E-Bus-Kompetenzzentrum.
  2. Auswirkung der autonomen Busse auf die Fahrzeugplanung der Universität Széchenyi István.
  3. Bewertung der Automatisierbarkeit von Betriebsabläufen als Grundlage für ein generisches Konzept für automatisierte Betriebshöfe mit fahrerlosen Straßenbahnen durch das Karlsruher Institut für Technologie (KIT).
  4. Digital Twin - Schienenfahrzeuge als virtuelle Assets im Flottenmanagement der Boom Software AG.
  5. Integration von EVs in zukünftigen Städten - Interoperabilitätsstandpunkt von VTT.

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen