Future Mobility Award

Der Future Mobility Award zeichnet Start-ups aus, die innovative Ideen und Wege für eine nachhaltige Mobilität im öffentlichen Personennahverkehr konzipieren. Die Initiatoren des Awards, die Fachzeitschrift Nahverkehrs-praxis, die Messe Karlsruhe und das aen – automotive engineering. network. forderten Start-ups weltweit auf, ihre Konzepte und Projekte einzureichen. Nachdem die Bewerbungsphase abgeschlossen war, wurden die Gewinner Mitte Mai 2020 bekanntgegeben.

„Wir haben den Future Mobility Award ins Leben gerufen, um aufstrebende Start-ups dabei zu unterstützen, mit ihren Ideen zum Wachstum einer nachhaltigen Mobilität beizutragen“, sagt Annika Egloff-Schoenen, Leiterin Digitale Medien & Veranstaltungen der Fachzeitschrift Nahverkehrs-praxis. Ziel ist es, eine Präsentationsplattform für Start-ups zu kreieren und ihre Ideen für den ÖPNV-Sektor sichtbar zu machen. Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre während der IT-TRANS statt.

Expertenjury

Die eingereichten Projekte wurden von einer Expertenjury mit unternehmerischem und wissenschaftlichem Hintergrund bewertet.

Die Jury setzte sich zusammen aus:

  • Sebastian Böhmer (Gründungspartner, First Momentum Ventures)
  • AscanEgerer (Technischer Leiter, Verkehrsbetriebe Karlsruhe)
  • Annika Egloff-Schoenen (Leiterin Digitale Medien & Veranstaltungen, Nahverkehrs-praxis)
  • Jochen Georg (Projektleiter, Messe Karlsruhe)
  • Michael Kaiser (Direktor, Wirtschaftsförderung Karlsruhe)
  • Ursula Kloé (Geschäftsführende Gesellschafterin, JU-KNOW)
  • Sieglinde Walz (Geschäftsführerin, aen – automotive. engineering. network.)

Preise

Der Gewinner erhielt Konferenzpässe für die IT-TRANS 2020, eine Trophäe, ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro, ein professionelles Coaching, ein Jahresabo der Nahverkehrs-praxis sowie ein Investoren-Start-up Meeting.

„Die Gesellschaft profitiert von der Entwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs. Gerade in Zeiten wie diesen, in denender Klimawandel eine Rolle spielt, brauchen wir innovative Ideen, um aufkommende Fragen beantworten zu können. Genau hier liegt unser Hauptanliegen: Wir möchten sicherstellen, dass diese Ideen die volle Aufmerksamkeit erhalten, die sie verdienen“, fügt Annika Egloff-Schoenen, Leiterin Digitale Medien & Veranstaltungen der Fachzeitschrift Nahverkehrs-praxis, hinzu.

Future Mobility Award Key Dates

Preisverleihung: Aufgrund der aktuellen Covid-19-Lage wurde die Preisverleihung am 19. Mai 2020 im Rahmen einer Videokonferenz im Rathaus Karlsruhe durchgeführt.

Die Jury wählte unter allen Bewerbern 5 Start-ups aus, die in die letzte Runde kamen.

Hier sind die Finalisten:

  • BeeSonix UG
  • Match Rider UG
  • Operibus Sp. Z. o.o.
  • Rydies GmbH
  • TWAICE Technologies GmbH

Weitere Informationen zu den Finalisten: https://www.nahverkehrspraxis.de/future-mobility-award/

Der Gewinner des Future Mobility Award 2020

Die Jury wählte unter den Finalisten das junge Start-up BeeSonix UG zum Sieger. BeeSonix UG hat die Experten-Jury überzeugt und wurde mit dem Future Mobility Award 2020 geehrt.
Herzlichen Glückwunsch!

Klicken Sie hier um die Pressemitteilung vom 04.06.2020 zu lesen.

TODO: alt-text

Fragen? Bitte kontaktieren Sie Frau Annika Egloff-Schoenen, redaktion@nahverkehrspraxis.de , T: +49 (0) 231 336943