Metropolenkonferenz Karlsruhe | IT-TRANS

Metropolenkonferenz Karlsruhe

Für eine zukunftsfähige Mobilität in Baden-Württemberg und der TechnologieRegion Karlsruhe

Wie kann ein stetig steigendes Verkehrsaufkommen mit den Herausforderungen des Klimaschutzes vereint werden? Welche Herausforderungen gilt es organisatorisch und finanziell zu bewältigen, um mehr Menschen dazu zu bewegen, auf öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen? Welchen Herausforderungen steht der Wirtschaftsverkehr gegenüber? Das Land Baden-Württemberg und die TechnologieRegion Karlsruhe suchen gemeinsam nach Lösungen für effiziente und nachhaltige Mobilität.

In Karlsruhe verursachen über 100.000 Einpendler und etwa 45.000 Auspendler ein hohes Verkehrsaufkommen. Das beeinträchtigt nicht nur die Lebensqualität der Menschen, sondern auch das Klima. Politik, Kommunen, Wirtschaft und die Mobilitätsbranche – sie alle arbeiten intensiv an konkreten Lösungen. Das Ziel ist, den Verkehr wieder umweltgerechter zu organisieren. Die Metropolenkonferenz Karlsruhe hat sich auf die Fahne geschrieben, wertvolle Impulse für die Debatte über die Mobilität von morgen zu geben.

Verkehrsminister Winfried Hermann wird mit bekannten Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft darüber diskutieren, wie Baden-Württemberg zum Vorreiter innovativer Mobilitätslösungen werden will. Seine Gesprächspartner werden unter anderem der Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und Šana Strahinjić, bekannt durch die Fridays-for-Future-Bewegung in Deutschland, sein. Im Fokus sollen Möglichkeiten für einen attraktiven, leistungsfähigen und zukunftsfähigen öffentlichen Nahverkehr in Baden-Württemberg und in der Region Karlsruhe stehen.

Veranstaltet wird die Metropolenkonferenz Karlsruhe vom Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) zusammen mit dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) im Rahmen der Initiative „Deutschland mobil 2030“. Der bundesweite Zusammenschluss unterschiedlicher Akteure über die Verkehrsbranche hinaus hat zum Ziel, den Weg für eine zukunftsfähige Mobilität in Deutschland zu bereiten.

Programm der Metropolenkonferenz Karlsruhe

Dienstag, 3. März 2020, Foyer dm-arena

Moderation: Markus Brock (3sat, SWR)

14.30 Uhr

  • Empfang und Akkreditierung

15.00 Uhr

  • Begrüßung
    Oliver Wolff, Hauptgeschäftsführer des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen
  • Zukunftsfähige Mobilität in der TechnologieRegion Karlsruhe
    Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe
  • Die Zukunft der Mobilität des Landes Baden-Württemberg
    Winfried Hermann, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg
  • „Notwendige Rahmenbedingungen für eine Verdoppelung des ÖPNV in Baden-Württemberg bis 2030“ Keynote zu den Ergebnissen eines Gutachtens der VDV-Landesgruppe Baden-Württemberg
    Stefan Tritschler, Geschäftsführer des Verkehrswissenschaftlichen Instituts Stuttgart

16.00 Uhr

Forum 1: Die Zukunft der Mobilität in Baden-Württemberg

  • Martin Gross, Landesleiter von ver.di Baden-Württemberg
  • Winfried Hermann, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg
  • Gudrun Heute-Bluhm, OBin a.D., Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Städtetags Baden-Württemberg
  • Dr. Alexander Pischon, Vorsitzender der VDV-Landesgruppe Baden-Württemberg und Geschäftsführer des Karlsruher Verkehrsverbundes
  • Dr. Christoph Schnaudigel, Landrat des Landkreises Karlsruhe
  • Šana Strahinjić, Fridays for Future

17.00 Uhr

Forum 2: Mobilität in der Stadt und der Region

  • Dr. Michael Barillère-Scholz, Vorsitzender der Geschäftsführung von ioki
  • Karin Birthelmer, Vorstandsmitglied und Verkehrsreferentin des ADAC Nordbaden
  • Frank Klingenhöfer, Vorsitzender der Regionalleitung von DB Regio Mitte
  • Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe
  • Michael Weiße, Vorsitzender des Verkehrsausschusses der IHK Karlsruhe und Leiter Logistik des Protektorwerks Florenz Maisch

Zusammenfassung und Ausblick
Dr. Alexander Pischon, Vorsitzender der VDV-Landesgruppe Baden-Württemberg und Geschäftsführer des Karlsruher Verkehrsverbundes

18.15 Uhr

  • Get-together

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen