Willkommen zur IT-TRANS 2024

IT-TRANS - Internationale Konferenz und Fachmesse

Die IT-TRANS ist die f√ľhrende internationale Fachmesse und Konferenz, die sich auf die Digitalisierung und intelligente L√∂sungen f√ľr den √∂ffentlichen Verkehr spezialisiert hat. Lernen Sie und tauschen Sie sich mit Ihren Kollegen aus der ganzen Welt √ľber Themen wie KI, Bezahlung und Ticketing, Cybersecurity, Data Governance und vieles mehr aus. UITP - The International Association of Public Transport und die Messe Karlsruhe bringen seit 2008 die internationale √ĖPNV-Community in Karlsruhe zu dieser einzigartigen Veranstaltung zusammen. Machen Sie sich bereit f√ľr die Zukunft. Besuchen Sie uns vom 14. bis 16. Mai 2024 in der Messe Karlsruhe, Deutschland.

ūüĎČ JETZT AUSSTELLER WERDEN

IT - TRANS 2024

Willkommen zur IT - TRANS IN KARLSRUHE

14. - 16. MAI 2024

Jetzt Tickets kaufen

Ihr Besuch auf der IT-TRANS 2024

Datum

IT-TRANS 2024

14.-16. Mai 2024

Bitte beachten Sie:

Die Messe Karlsruhe gestattet keine Tiere auf dem Messegel√§nde. Ausnahmen hierzu nur in begr√ľndeten F√§llen, wie z.B. F√ľhrhunde f√ľr Behinderte, Blindenhunde oder Diensthunde. Vielen Dank f√ľr Ihr Verst√§ndnis.

√Ėffnungszeiten

Dienstag & Mittwoch

9:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag

9:00 - 15:00 Uhr

Adresse

Messe Karlsruhe

Messeallee 1

76287 Rheinstetten

Hallenplan der IT-TRANS 2024

Die IT-TRANS w√§chst weiter und wird zum ersten Mal in zwei Hallen stattfinden. Verschaffen Sie sich einen ersten √úberblick √ľber die IT-TRANS 2024. Die Hallenplanung wird fortlaufend aktualisiert und ist unter Downloads einsehbar.

Anreise mit dem Nahverkehr

Die Eintrittskarten und Ausstellerausweise gelten als KVV Fahrkarte vom 13.05. ‚Äď 17.05.2024 im gesamten Netz des KVV. Es gelten die Tarifbestimmungen und Bef√∂rderungsbedingungen des KVV.

Mit der Straßenbahn

Haltestelle Messe/Leichtsandstraße oder auch Messe Nord

AUS DER INNENSTADT:

  • Linie S2 (unterirdisch), Richtung Rheinstetten

VOM HAUPTBAHNHOF:

  • Vom Hauptbahnhof k√∂nnen Sie mit verschiedenen Bahnen bis in die Innenstadt zum Umstieg am U-Bahnhof Europaplatz fahren:
    • Linie S1/S11 Richtung Neureut oder Hochstetten
    • Linie 2 Richtung Knielingen Nord
    • Linie 3 Richtung Daxlanden oder Rappenw√∂rth

  • Am Europaplatz steigen Sie unterirdisch in die Linie S2, Richtung Rheinstetten (Haltestelle Messe/Leichtsandstra√üe)

VOM DURLACHER TOR:

  • Linie S2 (Richtung Rheinstetten)

Mit dem Bus

Haltestelle Messe Nord oder Messe/Leichtsandstraße

AUS ETTLINGEN UMSTIEGSFREI:

  • Buslinie 106 (Richtung Neuburgweier Breslauer Str.)

Aus Rastatt:

  • Umstieg an Haltestelle Silberstreifen in Buslinie 106 Richtung Neuburgweier Breslauer Str.

Weitere Informationen zu Abfahrtszeiten und Preisen finden Sie auf den Seiten des KVV.

Anreise mit dem kostenfreien Messe-Express

Ein Shuttle-Service (kostenfrei) zwischen dem Hauptbahnhof Karlsruhe (Vorplatz) und der Messe Karlsruhe (Haupteingang) wird w√§hrend der Veranstaltung zur Verf√ľgung stehen.

Die Fahrtzeit je Richtung beträgt ca. 20 Minuten.

Weitere Informationen finden Sie dazu auch direkt bei den Karlsruher Verkehrsvertrieben (KVV): https://www.kvv.de/fahrplan/sonderfahrten/messe-express.html

Anreise mit der Bahn

Karlsruhe ist Knotenpunkt f√ľr ICE-, InterCity-, EuroCity- und InterRegio-Verbindungen und liegt direkt auf der ICE-Strecke von Hamburg √ľber Frankfurt nach Basel. Von hier aus beginnt auch die West-Ost-Achse von Karlsruhe √ľber Stuttgart nach M√ľnchen. Von Paris aus sind Sie mit dem TGV in nur ca. drei Stunden in Karlsruhe.

Erfolgreich ankommen

Ab 55,90 ‚ā¨ (einfache Fahrt) mit dem Veranstaltungsticket. Die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH bietet Ihnen in Kooperation mit der Deutschen Bahn ein exklusives Angebot f√ľr Ihre bequeme An- und Abreise zu Messen und Kongressen in Karlsruhe an. So wird f√ľr Sie Reisezeit ganz schnell zu Ihrer Zeit. Nutzen Sie Ihre Hin- und R√ľckfahrt einfach zum Arbeiten, Lesen oder Entspannen. F√ľr was Sie sich auch entscheiden, Sie reisen in jedem Fall mit dem Veranstaltungsticket im Nah- und Fernverkehr der Deutschen Bahn mit 100 % √Ėkostrom. Das Extra f√ľr Sie als Besucher! Ihr Veranstaltungsticket zum bundesweiten Festpreis, von jedem DB-Bahnhof.

Der Preis f√ľr Ihr Veranstaltungsticket einfache Fahrt betr√§gt:

  • Mit Zugbindung (solange der Vorrat reicht)
    • 2.Klasse 55,90 ‚ā¨
    • 1.Klasse 89,90 ‚ā¨
  • Vollflexibel (immer verf√ľgbar)
    • 2.Klasse 77,90 ‚ā¨
    • 1.Klasse 112,90 ‚ā¨

Das Angebot gilt bis zum 14.12.2024. HIER GEHT ES ZUR BUCHUNG!

Mit der Betätigung des Buttons werden Sie auf eine Website der Deutschen Bahn weitergeleitet.

Machen Sie Reisezeit zu Ihrer Zeit und nutzen Sie die An- und Abreise zum Arbeiten, Entspannen oder Genie√üen ‚Äď mit 100% √Ėkostrom im Fernverkehr.

Alle Informationen zum DB Veranstaltungsticket finden Sie hier.

Weitere Informationen unter www.bahn.de/bahnbusiness

Wir w√ľnschen Ihnen eine gute Reise.

Das Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn beinhaltet NICHT das Eintrittsticket zu Messe oder Konferenz.

Anreise mit dem Auto

Von der Autobahn A5 / A8:

Auf der A8 aus Richtung Stuttgart folgen Sie der A5 in Richtung ‚ÄěBasel‚Äú, dort verlassen Sie die A5 an der Ausfahrt Nr. 48 ‚ÄěKarlsruhe-S√ľd‚Äú und folgen den Wegweisern ‚ÄěMesse‚Äú.

Von der Autobahn A65:

Die A65 geht √ľber in die B10. An der Ausfahrt Nr. 8 verlassen Sie die B10 und folgen den Wegweisern ‚ÄěMesse‚Äú.

Parkplätze

Auf dem Messegel√§nde finden Sie insgesamt 7.000 Pkw-Stellpl√§tze sowie einem Parkplatz f√ľr VIP/Presse. Ihre Parktickets k√∂nnen Sie online im Ticketshop (Parkgeb√ľhr: 8,00 ‚ā¨/Tag) (Ticketshop verlinken) oder an der Tageskasse kaufen. Beim Ticketkauf vor Ort wird ein Zuschlag von 1,00‚ā¨ pro Ticket erhoben.

Anreise mit dem Flugzeug

Die Messe Karlsruhe ist √ľber 4 Flugh√§fen bequem zu erreichen:

Der Flug nach Stuttgart aus den Metropolen, wie Br√ľssel, Mailand und Wien dauert kaum mehr als 1 Stunde. Die exzellenten Bahnverbindungen sorgen f√ľr die schnelle Weiterreise bis Karlsruhe. Vom Baden-Airpark sind Sie bereits in 30 Autominuten auf dem Messegel√§nde. √úber den Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (ca. 30 Autominuten) sowie die internationalen Flugh√§fen Frankfurt, Stuttgart und Stra√üburg (50‚Äď60 Autominuten).

Sonderangebot: Ermäßigte Reisen mit Lufthansa Group Partner Airlines

Lufthansa Group Partner Airlines bieten ein umfassendes globales Streckennetz, das Gro√üst√§dte auf der ganzen Welt miteinander verbindet. F√ľr Teilnehmer, Besucher, Aussteller, geladene G√§ste sowie Mitarbeiter des Vertragspartners und deren Reisebegleitern bieten sie Sonderpreise und Konditionen an. Um eine Reservierung vorzunehmen, klicken Sie bitte auf JETZT FL√úGE BUCHEN und geben Sie den Zugangscode BEZLNRN im Bereich "Angebot f√ľr erm√§√üigte Fl√ľge" ein. Dadurch wird eine Online-Buchungsplattform ge√∂ffnet, die den angebotenen Rabatt automatisch berechnet oder Ihnen ein noch besseres Angebot unterbreitet, wenn ein anderer Sonderpreis verf√ľgbar ist.

HINWEIS: Popups m√ľssen aktiviert sein, sonst √∂ffnet sich das Buchungsfenster nicht. Diese Sonderpreise sind auch √ľber Ihr IATA / ARC-Reiseb√ľro erh√§ltlich. Reisevermittler erhalten Anweisungen zum Ticketing, indem sie eine E-Mail an lufthansa.mobility@dlh.de senden und den Zugangscode als Referenz angeben.

Anreise mit dem Wohnmobil

Sie reisen mit einem Wohnmobil oder Wohnanh√§nger an und m√∂chten direkt an der Messe √ľbernachten? Auf unserem Parkplatz P3 bieten wir Ihnen hierzu die Gelegenheit. Ein Stromanschluss kann nur bei rechtzeitiger Bestellung garantiert werden.

WOHNMOBIL-PARKPLATZBESTELLUNG

Barrierefreie Anreise

Die Messe Karlsruhe ist barrierefrei und somit behindertengerecht gebaut. Alle Hallen sowie Zugänge sind ebenerdig angelegt, sodass keine Zutrittsbeschränkungen entstehen.

Rollstuhl reservieren:

Kostenfreier Service f√ľr Ihren Messebesuch: Wenden Sie sich bitte am entsprechenden Messetag an die Kollegen vom DRK vor Ort unter der Rufnummer: 0721-3720 5230. Ein Rollstuhl f√ľr die Dauer Ihres Messebesuchs wird Ihnen dann gebracht. Bitte w√§hlen Sie dazu den Haupteingang der Messe.

Parkplätze:

Parkpl√§tze stehen Ihnen in den ersten Reihen auf dem Parkplatz P1 zur Verf√ľgung.

Messeshuttle:

W√§hrend der Veranstaltung steht Ihnen ein barrierefreier Messeshuttle zwischen Hauptbahnhof und Messegel√§nde kostenfrei zur Verf√ľgung.

Nahverkehr:

Informationen zur Barrierefreie Fahrtplanung des KVV finden Sie hier, oder telefonisch von 7 bis 19 Uhr unter der Telefonnummer: 0721/6107-5886

Deutsche Bahn:

Informationen zu den Verbindungen und zum Zugbegleitdienst der Deutschen Bahn erhalten Sie unter folgenden Kontaktdaten: Telefonnummer: 0180 6 512 512 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) Faxnummer: 0180 5 159 357 E-Mail: msz@deutschebahn.com

Anreise mit dem Fahrrad

Sie k√∂nnen das Messegel√§nde auch einfach und umweltfreundlich mit dem KVV.nextbike erreichen ‚Äď dem √∂ffentlichen Fahrrad- und E-Bike-Verleihsystem des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV). Die Verleihstation in der N√§he des Messegel√§ndes befindet sich an der Stra√üenbahnhaltestelle Messe/ Leichtsandstra√üe (Linie S2).

VERLEIHSTATIONEN

So einfach k√∂nnen Sie das KVV.nextbike nutzen: Auf www.kvv-nextbike.de oder an einer Verleihstation das Fahrrad ausw√§hlen, scannen und los geht die Fahrt. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der zur Verf√ľgung stehenden KVV.nextbikes begrenzt ist.

Kosten f√ľr das KVV.nextbike-Leihrad im Basistarif:

  • 1 ‚ā¨ pro 30 min (normal)
  • 2 ‚ā¨ pro 30 min (E-Bike)

Das Messegel√§nde ist √ľber ein ausgebautes und ausgeschildertes Radwegenetz gut erreichbar:

  • Karlsruhe Hauptbahnhof: 5,5 km
  • Karlsruhe Zentrum: 6,3 km
  • Ettlingen Zentrum: 7 km

Weitere Informationen auf www.kvv-nextbike.de.

Fahrrad-Pannenservice

Mit unserem Fahrrad-Pannenservice bieten wir Ihnen eine Grundausstattung an Werkzeugen und Hilfsmitteln f√ľr das schnelle L√∂sen einer Panne. Sei es ein kaputter Reifen, ein defekter Schlauch, eine geklemmte Bremse oder einfach zu wenig Luft: √ľber die Servicehotline 0721 3720-5222 kann die Hilfe abgerufen werden und die Ausr√ľstung ausgeliehen werden.

Visa-Service f√ľr Teilnehmer der IT-TRANS

Wer ben√∂tigt ein Visum f√ľr Deutschland

Angeh√∂rige von EU-Staaten ben√∂tigen f√ľr die Einreise in die Bundesrepublik Deutschland grunds√§tzlich kein Visum. F√ľr Angeh√∂rige aller anderen Nationalit√§ten besteht eine Visumspflicht f√ľr die Einreise nach Deutschland. F√ľr Besuchsaufenthalte von bis zu 90 Tagen hat die Europ√§ische Gemeinschaft bei einigen dieser L√§nder die Visumspflicht aufgehoben. Eine aktuelle Liste aller visumspflichtigen und auch visumsfreien L√§nder erhalten Sie auf der Website des Ausw√§rtigen Amts.

Visa-Beantragung

Damit Sie fristgerecht vor der Messe Ihr Visum erhalten, raten wir Ihnen, sich m√∂glichst fr√ľhzeitig um eine Beantragung Ihres Visums zu k√ľmmern. Die Beantragung ist bis zu drei Monate vor der Einreise m√∂glich. Allgemeine Informationen zur Visumbeantragung finden Sie auf der Website des Ausw√§rtigen Amts. Die spezifischen Visabestimmungen zur Einreise nach Deutschland und Einzelheiten √ľber die beizubringenden Unterlagen zur Visa-Beantragung finden Sie √ľber die Webseiten der deutschen Auslandsvertretungen. Der Visa-Antrag ist im Allgemeinen pers√∂nlich bei der f√ľr Ihren Wohnort zust√§ndigen Deutschen Botschaft bzw. Konsulat mit allen erforderlichen Unterlagen einzureichen. Aussteller werden gebeten, bei Beantragung eines Visums eine Ausstellerzulassung der Messegesellschaft vorzulegen; in diesem Fall kann das Visum kostenfrei erteilt werden.

In der Regel ben√∂tigen Sie f√ľr Ihren Visumantrag auf jeden Fall folgende Unterlagen:

  • Best√§tigte Reisebuchung (Flug-, Bus-, Bahn- und Hotelbuchung)
  • Nachweis einer Krankenversicherung
  • F√ľr Aussteller: zus√§tzlich Ausstellerausweis, Standrechnung
  • F√ľr Besucher: zus√§tzlich Eintrittskarte

Einladungsschreiben des Messeveranstalters

Das Ausw√§rtige Amt der Bundesrepublik Deutschland hat mit einem Mailerlass vom 24. Juli 2013 die Visastellen der deutschen Botschaften und Konsulate weltweit davon in Kenntnis gesetzt, dass f√ľr die Beantragung eines Visums zum Besuch einer Messe in Deutschland grunds√§tzlich kein Einladungsschreiben des Messeveranstalters vorgelegt werden muss. Bitte beziehen Sie sich bei der Beantragung Ihres Visums auf diese Information.

Sollte eine Botschaft auf ein Einladungsschreiben bestehen, √ľbermitteln Sie uns bitte fr√ľhzeitig per E-Mail Ihre pers√∂nlichen Daten mit Hilfe des FORMULARS F√úR EINLADUNGSSCHREIBEN.

Sie k√∂nnen Einladungsschreiben fr√ľhestens drei Monate vor Beginn der Veranstaltung anfragen.

Bitte beachten Sie dar√ľber hinaus die folgenden Hinweise bei der Beantragung eines Einladungsschreibens:

  • Ihre pers√∂nlichen Daten werden direkt aus dem Online-Formular √ľbernommen. Es k√∂nnen KEINE √Ąnderungen oder Korrekturen von uns vorgenommen werden.
  • Sollte Ihr Einladungsschreiben falsche Angaben enthalten, m√ľssen Sie das Online-Formular erneut ausf√ľllen.
  • Das Einladungsschreiben wird Ihnen als pdf-Dokument per E-Mail zugeschickt. Zusendungen per Fax sind nicht m√∂glich.
  • Die Bearbeitungszeit betr√§gt bis zu 10 Tagen und kann nicht beschleunigt werden.
  • Bitte √ľberpr√ľfen Sie Ihren Spam-Ordner, bevor Sie uns wegen nicht gesendeter Einladungen kontaktieren.

Wir bitten um Verständnis, dass wir individuelle Anfragen wegen Einladungsschreiben nicht bearbeiten können.

Infocounter

Am Infocounter in der Aktionshalle im Eingangsbereich West (Haupteingang) wird Ihnen bei Fragen rund um die laufende Veranstaltung gerne persönlich weitergeholfen. Zusätzlich finden Sie in der Aktionshalle einen Infopoint mit Informationen zu Restaurants und Hotels in der Umgebung sowie eine Vorschau auf kommende Messen.

Barrierefreie Messe

Auf dem Messegel√§nde befindet sich eine "Toilette f√ľr alle", die speziell f√ľr die Nutzung durch Mensche mit Mehrfachbehinderung konzipiert ist. Sie verf√ľgt zus√§tzlich √ľber einen Lifter sowie einer Notruf-Vorrichtung. Ge√∂ffnet ist diese Toilette zu den jeweiligen √Ėffnungszeiten der Veranstaltung auf dem Messegel√§nde.

Rollst√ľhle:

  • Kostenfreier Service f√ľr Ihren Messebesuch. Wenden Sie sich bitte am entsprechenden Besuchstag an die Kollegen des DRK vor Ort unter der Rufnummer: 0721 3720 5230.
  • Ein Rollstuhl (ohne Elektroantrieb) wird Ihnen f√ľr die Dauer Ihres Messebesuchs gebracht (nach Verf√ľgbarkeit).

Mehr zur barrierefreien Anreise finden Sie unter dem Tab Anreise und unter dem Punkt Barrierefreie Anreise.

WLAN/Internet

Kostenfreier WLAN Zugang

W√§hrend der Messe steht Ihnen als registrierter User, auf dem gesamten Messegel√§nde ein drahtloser Internetzugang kostenfrei zur Verf√ľgung.

Kostenfreies W-LAN auf dem Messegelände

Erforderlich ist ein eigenes WLAN fähiges Endgerät mit einer Webbrowser Funktion.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • F√ľr die Nutzung ben√∂tigen Sie ein WLAN f√§higes Endger√§t mit dem weltweit g√§ngigen WLAN Standard IEEE 802.11 n/ac.
  • Fl√§chendeckender Empfang ist bei hoher Nutzerzahl unter Umst√§nden nicht gew√§hrleistet.
  • Die Bandbreite betr√§gt maximal bis zu 8 Mbit/s pro Endger√§t. Je nach Hallenauslastung kann die Bandbreite jedoch geringer ausfallen.
  • Ein User/Endger√§t kann max. 4 Stunden mit einem mobilen Endger√§t online gehen.

Premium Wi-Fi

Falls Sie eine h√∂here Bandbreite ben√∂tigen, raten wir Ihnen, unser Premium Wi-Fi f√ľr h√∂chste Online-Anspr√ľche (ohne Bandbreitenbeschr√§nkung) kostenpflichtig zu bestellen (Online kaufen oder im Business Center Eingang West). Wie verbinde ich mich mit dem WLAN?

EC-Automaten

Die Messe Karlsruhe stellt seinen Besuchern einen EC-Automaten direkt auf dem Messegel√§nde zur Verf√ľgung. Dieser befindet sich in der Aktionshalle beim Haupteingang. F√ľr Volksbankkunden ist die Bargeldabhebung an diesen Automaten kostenfrei. Dies gilt ebenfalls f√ľr Sparkassenkunden der Stadt Karlsruhe-Ettlingen, allerdings nicht f√ľr die Sparkassenkunden au√üerhalb dieses Kreises sowie anderer Banken.

Still- und Wickelräume

Einen Still- und Wickelraum finden Sie in der Aktionshalle im Eingangsbereich West (Haupteingang) zwischen Le Café und Halle 1. Wickeltische befinden sich auch in den behindertengerechten Toiletten vor den Halleneingängen.

Garderobe und digitale Schließfächer

Auf dem Messegel√§nde ist die Nutzung des Garderoben-Service kostenfrei. Schlie√üf√§cher stehen im Untergeschoss unter Verwendung einer 1 Euro Pfandm√ľnze zur Verf√ľgung. Digitale Schlie√üf√§cher finden Sie im Eingangsbereich (Haupteingang) auf der linken Seite. 12 von 24 LiveLocker sind mit der M√∂glichkeit ausgestattet, Akkus von mobilen Ger√§ten zu laden. Dazu findet man nach √Ėffnung des LiveLockers

  • eine 220V/16A-Buchse, um eigene Netzger√§te z.B. f√ľr das Laden von laptops oder Fahrradakkus zu anzuschliessen, und,
  • eine USB-Typ-A sowie eine USB-Typ-C-Buchse mit zusammen 18W Ausgangsleistung.

Sie k√∂nnen diese bereits vorab f√ľr Ihren Aufenthalt reservieren unter live-locker.com.

F√ľr die Nutzung werden 5 Euro pro Tag berechnet.

Ladestation f√ľr Elektroautos

Insgesamt 12 Ladestationen f√ľr Elektrofahrzeuge (Typ 2 Stecker bis 22 kW) stehen den Besuchern der Messe Karlsruhe auf dem Parkplatz P1 sowie dem VIP-Parkplatz gegen eine Geb√ľhr von 6,00 EUR zur Verf√ľgung (QR-Code/mobile Payment). Bitte beachten: die Einfahrt auf die Parkpl√§tze ist w√§hrend der Veranstaltung kostenpflichtig. Die Lades√§ulen k√∂nnen nicht reserviert werden.

Tiere

Die Messe Karlsruhe gestattet keine Tiere auf dem Messegel√§nde. Ausnahmen sind F√ľhrhunde f√ľr Menschen mit Behinderungen, Blindenhunde und Diensthunde.

Fundsachen

Verlorene und abgegebene Dinge sammelt unsere Leitwarte.

Telefon: +49 721 3720 5222

Wenn sie bei uns nicht f√ľndig wurden, wenden Sie sich bitte an das Fundb√ľro der Stadt Rheinstetten, Telefon: + 49 7242 9514 350. Oder an das Fundb√ľro der Stadt Karlsruhe, Telefon: + 49 721 133 3310.

Sanitätsraum

Der Sanitätsraum befindet sich in der Aktionshalle im Eingangsbereich West (Haupteingang) zwischen Le Café und Halle 1. Das DRK-Sanitätsteam erreichen Sie vor Ort telefonisch unter 0721 3720-5230.

Entdecken Sie das Beste von Karlsruhe in unserem erstklassigen Hotel! Unser Hotel liegt ideal im Herzen der Stadt und bietet erstklassigen Service sowie komfortable Unterk√ľnfte f√ľr Ihren Aufenthalt. Erkunden Sie die faszinierende Geschichte im Karlsruher Schloss, schlendern Sie durch die idyllischen Gassen der Altstadt und erleben Sie die vielf√§ltige Gastronomie und Kultur. Nach einem ereignisreichen Tag k√∂nnen Sie sich in unseren gem√ľtlichen Zimmern entspannen und die Annehmlichkeiten genie√üen. Buchen Sie jetzt und lassen Sie sich von unserem Hotel in Karlsruhe begeistern!

Karlsruhe jetzt entdecken

Karlsruhe eine pulsierende Stadt, die zwischen dem Schwarzwald, den Vogesen und den Pf√§lzer Bergen in der Rheinebene liegt. Mit √ľber 310.000 Einwohnern ist Karlsruhe nicht nur eine Kulturmetropole, sondern auch eine TechnologieRegion und ein Wissenschaftszentrum. Die Lebensqualit√§t in Karlsruhe ist bemerkenswert hoch, und die Region erlebt einen regelrechten Boom. Die Stadt kann man treffend als "Denkfabrik mit Lebensart" bezeichnen und √ľberzeugt mit zahlreichen facettenreichen Angeboten. Entdecken Sie die badische Gastfreundschaft und die von franz√∂sischen Einfl√ľssen gepr√§gte Lebensart. Bei uns k√∂nnen Sie das milde Klima genie√üen, von einem breiten kulturellen Angebot profitieren, hervorragende Einkaufsm√∂glichkeiten erkunden und kulinarische Highlights erleben. F√ľr Insidertipps stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verf√ľgung!

Wenn Sie mehr √ľber Ihren Aufenthalt in Karlsruhe erfahren m√∂chten, ist die Tourist-Information Karlsruhe eine ausgezeichnete Anlaufstelle.

The Place to be: Sechs gute Gr√ľnde, warum die IT-TRANS und Karlsruhe ein Perfect Match sind!

‚Ķweil Karlsruhe der zentrale deutsche Hub f√ľr Informationstechnologie und Digitalisierung ist:

Mehr als zehn Hochschulen ‚Äď von Technologie √ľber √Ėkonomie bis zu Kunst und Musik pr√§gen Karlsruhe. Aber wussten Sie eigentlich, dass Karlsruhe die erste und gr√∂√üte Informatik-Fakult√§t Deutschlands ist? Daraus ging inzwischen eine der weltweit renommiertesten Forschungsuniversit√§ten hervor: das Karlsruher Institut f√ľr Technologie (KIT), eine von dreizehn ‚ÄěExzellenzuniversit√§ten‚Äú in Deutschland. Das KIT bietet nicht nur Studieng√§nge rund um Wirtschaftsingenieurwesen, Informatik, Maschinenbau und Elektrotechnik, sondern auch diverse spannende Mobilit√§tsprojekte, darunter beispielsweise das Projekt TEMPUS zum Stadtbus-Platooning. Auch das Forschungszentrum Informatik FZI ist in Karlsruhe zuhause, renommiert unter anderem f√ľr seine Arbeiten rund um autonome Shuttles, ebenso wie das Fraunhofer Institut f√ľr Sicherheit in der Informationstechnologie. Dessen Projekt, das Mobile City Game wurde im November 2023 mit dem Deutschen Mobilit√§tspreis ausgezeichnet.

…weil die Stadt Heimat eines einzigartigen Technologie-Netzwerks aus Wirtschaft und Wissenschaft ist:

Nicht umsonst sprechen wir von der TechnologieRegion Karlsruhe: Denn die F√§cherstadt ist gleichzeitig Heimat eines zukunftsweisenden Clusters aus √∂ffentlicher Hand, Wirtschaftsunternehmen und Verkehrsbetrieben, der sich auf die Fahnen geschrieben hat, nachhaltige √∂ffentliche Mobilit√§t auf die n√§chste Stufe zu stellen. Ein Beispiel f√ľr die Innovationskraft der Region ist das Projekt DAKIMO mit dem Ziel, auf Basis von KI intermodales Reisen noch nachhaltiger und reibungsloser zu machen. Mit dabei sind unter anderem Fraunhofer IOSB, INIT, INOVAPLAN, das KIT und der Verkehrsverbund KVV.

…weil Karlsruhe eine Vorreiterrolle einnimmt in Sachen Mobilität und Nachhaltigkeit:

Staatsekret√§rin Elke Zimmer hatte Karlsruhe k√ľrzlich einen Vorreiter f√ľr eine zeitgem√§√üe Umgestaltung von Verkehrsr√§umen genannt. Und das trifft besonders auf die Karlsruhe Innenstadt zu: Dort wurde und wird in einem bahnbrechenden Stadtentwicklungsprojekt das Stadtzentrum mit einem Fokus auf Aufenthalts- und Lebensqualit√§t analysiert und Schritt f√ľr Schritt in den Bereichen Parken, Belieferung, autofreie Innenstadt, Rad- und Fu√üverkehr werden. Teil des Gro√üprojekts: die Kombil√∂sung, eine unterirdisch gef√ľhrte Stra√üenbahn und ein Autotunnel, der die zentralen Stra√üen in der Innenstadt von Stra√üenbahn- und Autoverkehr entlastet und dadurch an der Oberfl√§che Raum f√ľr Stadtbahnen, Fu√üg√§nger und Fahrradfahrer entstehen l√§sst.

…weil Karlsruhe die deutsche Hauptstadt des Female Empowerment ist!

Seit 2022 ist Karlsruhe auch The Place to be f√ľr Frauen, die in der Digitalbranche zuhause sind. Denn in jenem Jahr fand der Digital Female Leader Award #dfla, initiiert durch Tijen Onarans Unternehmen Global Digital Women (GDW), erstmals in Karlsruhe statt: Geburtsstunde einer Kooperation zwischen Stadt Karlsruhe, Messe Karlsruhe und GDW. Ein Perfect Match ‚Äď ist Karlsruhe doch Residenz des Rechts, Sitz des Bundesgerichtshofs und des Bundesverfassungsgerichts und damit auch ein Bollwerk f√ľr Frauenrechte und Gleichbehandlung und gegen Diskriminierung. Auf der IT-TRANS gibt unser Partner, das Netzwerk Women in Mobility Frauen im √ĖPV eine Stimme ‚Äď f√ľr mehr Sichtbarkeit und Diversit√§t in der Branche.

‚Ķweil Karlsruhe als UNESCO City of Media Arts auch abseits von √ĖPV und Mobilit√§t einiges zu bieten hat!

2019 wurde Karlsruhe von der UNESCO als erste und bisher einzige Stadt in Deutschland mit dem Titel Creative City of Media Arts [Stadt der Medienkunst] ausgezeichnet. Wer durch Karlsruhe spaziert, trifft nicht nur im Zentrum f√ľr Kunst und Medien ZKM, sondern in √∂ffentlichen Geb√§uden, Freizeit- und Arbeitsr√§umen √ľber den gesamten Stadtraum verteilt auf Medienkunst. Dabei verbindet Karlsruhe auf einzigartige Weise historische Geb√§udestrukturen, eine reiche Kulturlandschaft und eine bl√ľhende Kreativszene mit dem innovativen Technologie Cluster aus Wissenschaft und Wirtschaft ‚Äď und hier sind wir dann wieder bei der IT-TRANS.

…weil es auch nach der IT-TRANS viele Facetten zu entdecken gibt!

Egal wie anstrengend Messetage sind: Eine interessante Stadt macht Lust auf mehr ‚Äď beispielsweise am Abend oder am Tag nach Messeschluss. Wie w√§re es beispielsweise mit einem Besuch im Zentrum f√ľr Kunst und Medien ZKM? Oder Geschichte zum Anfassen im Karlsruher Schloss, wo die umfangreichen Sammlungen des Badischen Landesmuseums zu entdecken sind? Oder ein Besuch auf dem Areal des Alten Schlachthofs, dem pulsierenden neuen Kreativzentrum mit einer bunten Mischung aus Startup-Szene, Handwerk, Coworking und Caf√©s.

Headline Speakers auf der Konferenz

Speaker

Victoria Markewitz

Director of Partnerships Via Transportation Germany

Speaker

Rebecca Bissell

Director of Information Technology Transport for London United Kingdom

Key Topics der IT-Trans 2024

K√ľnstliche Intelligenz

K√ľnstliche Intelligenz entwickelt sich rasant weiter - und im Bereich des √∂ffentlichen Verkehrsmanagements, der Verbesserung von Dienstleistungen und der Optimierung von Betrieb und Wartung geht die Diskussion weiter. Welche Auswirkungen hat das Wachstum der KI auf den Sektor? Und was bedeuten diese Entwicklungen f√ľr Betreiber, Branchen, Beh√∂rden und neue Mobilit√§tsdienste?


Freuen Sie sich auf Diskussionen zu folgenden Themen:

  • KI im Dienste des √∂ffentlichen Nahverkehrs
  • Die Auswirkungen auf das Personal und den Arbeitsmarkt
  • Verm√∂gensverwaltung
  • Instandhaltung
  • Energie-Effizienz

Bezahlung und Ticketing

In dem Ma√üe, in dem neue Mobilit√§tsmuster und Gesch√§ftsmodelle entstehen, ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Fahrschein- und Zahlungssysteme flexibel, offen und interoperabel sind. Beh√∂rden und Betreiber stehen vor der Herausforderung, zu verstehen, wie neue Technologien in bestehende Systeme und Infrastrukturen integriert und zu neuen Mobilit√§tsdiensten ausgebaut werden k√∂nnen, um die k√ľnftigen Marktanforderungen bestm√∂glich zu erf√ľllen.


Freuen Sie sich auf Diskussionen zu folgenden Themen:

  • MaaS-Integration und Kundenzentrierung
  • Ver√§nderte Tarifmodelle und -politik
  • Nationale integrierte Fahrkartensysteme
  • Gemeinsame Nutzung von Daten
  • Standards in der Nachhaltigkeit des Ticketing

Cybersecurity

Da sich die Verkehrssysteme zunehmend auf digitale Technologien st√ľtzen, werden sie anf√§llig f√ľr Cyberangriffe und das Risiko f√ľr sensible Daten, unterbrochene Dienste und - im Falle von OT-Systemen - eine Beeintr√§chtigung der Sicherheit steigt. Starke Cybersicherheitsvorkehrungen sch√ľtzen nicht nur Pendler, kritische Infrastrukturen und Systeme, sondern helfen dem Sektor auch, das Vertrauen der √Ėffentlichkeit und der Interessengruppen zu st√§rken.


Freuen Sie sich auf Diskussionen zu folgenden Themen:

  • Netz- und Ausfallsicherheit
  • Auswirkungen auf die Sicherheit
  • Integration von IT und OT
  • Der menschliche Faktor
  • Safeguarding electric buses

Daten-Standards und Governance

Interoperabilit√§t und Datenaustausch sind die Voraussetzungen f√ľr ein nahtloses T√ľr-zu-T√ľr-Reise-√Ėkosystem, das alle Mobilit√§tsdienste umfasst. Gemeinsame Datenaustauschstandards sind der Schl√ľssel zur Erleichterung der Integration verschiedener Mobilit√§tsoptionen und zur Schaffung einer vertrauensw√ľrdigen Mobilit√§tsverwaltung, in der verschiedene Akteure zusammenarbeiten. Datenstandards werden es den Anbietern √∂ffentlicher Verkehrsmittel erleichtern, die sich st√§ndig √§ndernde Mobilit√§tsnachfrage der Reisenden zu erf√ľllen.


Freuen Sie sich auf Diskussionen zu folgenden Themen:

  • Datenmodelle f√ľr den √∂ffentlichen Verkehr
  • Erfolgreiche Implementierungsbeispiele f√ľr Datenaustauschstandards
  • Reiseinformationen und Reiseplanung im √∂ffentlichen Verkehr
  • MaaS
  • Datenharmonisierung
  • Neueste Initiativen zur Mobilit√§tsdatenpolitik und -verwaltung in Europa

Digitale Transformation

Nach der weltweiten Pandemie haben sich die Erwartungen der Passagiere und das Reiseverhalten ge√§ndert, was die Unternehmen vor die gro√üe Herausforderung stellt, digitale Dienste zu integrieren und den Betrieb zu optimieren. Die digitale Transformation durch den Einsatz neuer Technologien und Daten ist ein wichtiger Faktor, um die Marktanforderungen zu erf√ľllen, Gesch√§ftsprozesse zu √§ndern und Dienstleistungen zu verbessern. Der √ĖPNV-Sektor muss sich an diese zunehmende Ver√§nderung anpassen.

Wussten Sie schon?

Die digitale Transformation ist keine einmalige Angelegenheit, sondern eine kontinuierliche Anpassung an sich ver√§ndernde technologische M√∂glichkeiten, M√§rkte und Kundenanforderungen (KU Leuven, Belgien, 2022. Bew√§hrte Verfahren f√ľr die digitale Transformation auf der Grundlage einer systematischen Literaturrecherche)


Freuen Sie sich auf Diskussionen zu folgenden Themen:

  • Operative Exzellenz
  • Digitalisierungsm√∂glichkeiten und -kompetenzen
  • Optimierung von e-Flottenbetrieb und Energiemanagement
  • Datengesteuerter Betrieb und Instandhaltung
  • Umweltfreundlichere St√§dte und geringere Emissionen
  • Kosteneinsparungen und Effizienz

Konnektivität, 5G und Telekommunikation

Die 5G-Technologie revolutioniert den √∂ffentlichen Nahverkehr, indem sie den Fahrg√§sten durch verbesserte Konnektivit√§t und minimale Latenzzeiten ein besseres Erlebnis bietet. Sie hat das Potenzial, den Sektor umzugestalten, indem sie den Betreibern erm√∂glicht, den Betrieb zu optimieren, einschlie√ülich der Implementierung von dynamischer Planung und vorausschauender Wartung. Mit den neuen Entwicklungen besteht ein gro√ües Potenzial f√ľr vernetzte und automatisierte Mobilit√§tsl√∂sungen.


Freuen Sie sich auf Diskussionen zu folgenden Themen:

  • 5G-Einsatz im √∂ffentlichen Verkehr
  • Intelligente Konnektivit√§t und V2X-Kommunikation
  • 5G f√ľr intelligente Wartung
  • Der Weg zur 6G-Technologie
  • Abschw√§chung der Frequenzfragmentierung und Verwaltung

Shared mobility und MaaS

Mit einer wachsenden Zahl von L√∂sungen, von gemeinsam genutzten Fahrr√§dern bis hin zu flexiblen Verkehrsmitteln, werden den Fahrg√§sten attraktive Optionen geboten, die sich als zukunftsweisend f√ľr den Sektor erwiesen haben. Ihnen schwirrt der Kopf von zu vielen M√∂glichkeiten? Um Ihnen die Navigation zu erleichtern, verspricht MaaS, Ihnen die Suche und den Zugang zu der am besten geeigneten Mobilit√§tsoption abzunehmen.


Freuen Sie sich auf Diskussionen zu folgenden Themen:

  • Neueste Innovationen im Bereich Shared mobility und MaaS
  • Fahrgasterlebnis und kundenorientiertes Design
  • Inklusion und Barrierefreiheit
  • Aktives Reisen
  • Mobilit√§tsknotenpunkte f√ľr multimodale Mobilit√§t
  • Benutzerfreundlichkeit von Anwendungen

Autonome Mobilität

Die Automatisierung bietet Chancen f√ľr den √∂ffentlichen Verkehr, aber die Integration autonomer Fahrzeuge (AV) in das Mobilit√§tssystem erfordert eine Zusammenarbeit bei den technischen Zielen. Was sind die weltweit besten Praktiken f√ľr die Integration von AVs in das √∂ffentliche Verkehrssystem? Wie lassen sich Flotten am besten auf effiziente und nachhaltige Weise orchestrieren?


Freuen Sie sich auf Diskussionen zu folgenden Themen:

  • Bew√§hrte Betriebs- und Technologieverfahren f√ľr AV-Eins√§tze
  • Orchestrierung von Flotten: Integration von automatisierten und autonomen Mobilit√§tsl√∂sungen in das gesamte √Ėkosystem des √∂ffentlichen Verkehrs
  • Datenaustausch und Sicherheit, √∂ffentlich-private Zusammenarbeit zur Harmonisierung des Datenaustauschs

Zahlen aus 2022

Innovationen seit 16 Jahren auf der IT-TRANS

Die seit 2008 in zweij√§hrigem Rhythmus von UITP - Internationaler Verband f√ľr √∂ffentliches Verkehrswesen - und Messe Karlsruhe gemeinsam organisierte Veranstaltung bringt Entscheider und Branchenexperten zusammen, um sich zu digitalen L√∂sungen auszutauschen sowie Innovationen zu diskutieren und neu zu entwickeln. Die letzte IT-TRANS fand vom 10. bis 12. Mai 2022 wieder pers√∂nlich in der Messe Karlsruhe statt. Sie konnten das gesamte Event vor Ort erleben oder auch an einer Auswahl der Sessions online teilnehmen.

Messebesucher

Rund 6500 Gäste aus 71 Ländern besuchten die diesjährige IT-TRANS, 70 % davon erstmalig. Zusätzlich bewerten 95 % der Besucher die Präsentationen der Ausstellenden als sehr gut.

0+
Konferenzteilnehmer

Rund 800 Konferenzteilnehmende und 130 Online-Gäste.

0+
Referenten

Internationale F√ľhrungspersonen und Speaker w√§hrend der dreit√§gigen Konferenz.

0
Aussteller

Internationale Ausstellende aus 33 Ländern.

0

Zitate

Was die Branche √ľber uns denkt.

Speaker

Andrew McArdle Booker - Marketing Manager Transport, Crane Payment Innovations, Switzerland

"Wir sind mit der Messe sehr zufrieden und werden beim nächsten Mal wieder dabei sein. Es ist eine sehr konzentrierte Veranstaltung, die uns die Möglichkeit gibt, viele wichtige Lieferanten und unsere Kunden zu treffen. Ein weiterer großer Vorteil ist die kompakte Ausstellungsfläche der IT-TRANS und der Messe Karlsruhe selbst, die es einfach und schnell macht, sich zurechtzufinden."

Speaker

Renée Amilcar - UITP President

"Die fortschreitende Entwicklung der Technologie hat eine digitale Revolution im √∂ffentlichen Verkehrssektor ausgel√∂st. Wenn wir uns die Vorteile der Digitalisierung zunutze machen, k√∂nnen wir den Betrieb effizienter und benutzerfreundlicher gestalten und die bestm√∂glichen st√§dtischen Mobilit√§tsangebote schaffen. Indem wir innovative Ideen vorantreiben, k√∂nnen wir das beste Ergebnis erzielen: Ein besseres Erlebnis f√ľr alle Fahrg√§ste."

Internationale Konferenz und Fachmesse f√ľr intelligente L√∂sungen im Personenverkehr

Treffen Sie vom 14. bis 16. Mai 2024 f√ľhrende Entscheidungstr√§ger und Experten aus dem gesamten √ĖPNV-Sektor auf der IT-TRANS. Erforschen Sie wichtige Themen wie KI, autonome Mobilit√§t, Cybersicherheit und Datenaustausch. Die IT-TRANS ist die f√ľhrende internationale Konferenz und Fachmesse f√ľr intelligente L√∂sungen im Personenverkehr, die eine einzigartige Plattform f√ľr den Austausch von Fachwissen und die Entwicklung neuer Partnerschaften bietet, um aktiv die Zukunft des Personenverkehrs zu gestalten.

Mobilität in Karlsruhe

Die Zukunft geh√∂rt √∂kologischen und intelligenten Smart-City-Konzepten, die Mobilit√§t, nachhaltige Energiesysteme und Digitalisierung miteinander verbinden. In der Mobilit√§ts Region Karlsruhe haben sich f√ľhrende Partner aus Industrie, Forschung und √∂ffentlicher Hand eng vernetzt, um die hochkomplexen Herausforderungen zu meistern. Die Region bietet das perfekte √Ėkosystem, das Innovationen f√∂rdert. Die Stadt hat nachhaltige und effiziente Mobilit√§tssysteme entwickelt, die flexibel und bedarfsorientiert sind und verschiedene Verkehrstr√§ger miteinander kombinieren. Die Fahrg√§ste erreichen ihr Ziel - schnell, bequem, sicher und umweltfreundlich - auch √ľber die Grenzen hinweg bis ins franz√∂sische Elsass. Innovative Mobilit√§tsl√∂sungen wie das in Karlsruhe entwickelte und erfolgreich erprobte Tram-Train-System werden europa- und weltweit eingesetzt.