Future Mobility Lab

Digitalisierung verändert die Welt und bietet ungeahnte Möglichkeiten – auch für den öffentlichen Personenverkehr. Das Future Mobility Lab zeigt, wie neue Technologie hilft, die Nutzung des ÖPNV zu verbessern.

  • Hör-, seh- oder mobilitätseingeschränkte Personen unterstützt zum Beispiel INIT in Zukunft mit Lösungen für die bedarfsgerechte Nutzung von ÖPNV-Angeboten.
  • E-Mobilität braucht eine solide Versorgung. Stöhr zeigt, wie E-Fahrzeuge schon heute geladen werden können.
  • E-Scooter prägen vielerorts das Stadtbild. VOI bietet auf der IT-TRANS die Möglichkeit, ein paar Runden zu drehen und das Fahrerlebnis selbst zu testen – ganz ohne Gegenverkehr!
  • Wie solche Microbility Angebote in das multimodale Angebot eines Verkehrsverbunds eingebunden werden können, zeigt Dimoco mit einem eigens für die IT-TRANS vorbereiteten Usecase.

Erleben Sie, wie behinderte Menschen den ÖPNV wahrnehmen und seh-, hör- oder mobilitätseingeschränkte Menschen bedarfsgerechte Unterstützung erfahren! Testen Sie in unserer SCOOTER EXPERIENCE hautnah den Einsatz von E-Scootern und erfahren Sie alles über die neuesten Ladetechnologien für die E-Mobilität von morgen!

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation prüfen wir, inwieweit das Future Mobility Lab während der IT-TRANS im Dezember 2020 realisierbar ist. Weitere Informationen folgen.